Nix zu holen gegen den FC Steinbach

Auf verlorenem Posten stand beide Mannschaften des SV M gegen den fast "designierten Meister" FC Steinbach und der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. SV Münster - FC Steinbach 1:10 (1:5) Die Reserven spielten mit den Norweger Model 10 gegen 10 0:9 So sah es der Gegener: Zum Startschuss in der Kreisliga C1 erledigt der FC Steinbach seine erste Aufgabe ohne Probleme. Beim SV Münster, der im übrigen mit einem sehr guten Rasenplatz ausgestattet ist, gelang dem FC ein Kantersieg der sogar noch höher hätte ausfallen können. Während der FC in der Anfangsphase gefühlte 90% Ballbesitz hatte, war der heimische SVM von Beginn an nur auf's Verteidigen beschränkt. Das Bollwerk hielt bis zur 14. Spielminute, als Max Duchscherer auf Alex Rick querlegte, der aus kurzer Distanz die Gästeführung markierte. Da der FC die enorme Feldüberlegenheit jedoch anfänglich nicht voll zu nutzen wusste, konnte der Gastgeber völlig überraschend ausgleichen. In Minute 26 konnte Oezgan Cinar (es war Kasim Oezbek) eine Nachlässigkeit der Gästeabwehr nutzen, umkurvte Keeper Demus und vollendete zum 1:1. Nach dem Aufbäumen Münsters entwickelte sich nun ein Scheibenschießen auf das Gehäuse von SVM-Keeper Ketter. Zwei Minuten nach dem Ausgleich ging der FC erneut in Führung, als Julian Phillips nach einem Eckstoß per Kopf einnetzte. Vor der Halbzeit erhöhten Manuel Kalbas (34') und Max Duchscherer (38') auf 1:4, ehe Julian Phillips erneut einen Eckstoß per Kopf zum 1:5 Pausenstand zu vollenden wusste. Nach dem Pausentee hielt das Münsterer Abwehrbollwerk erneut eine Viertelstunde, ehe man feststellen musste, dass Phillips die zwei Kopfballtore noch lange nicht genug waren. So traf der Hüne nach einer Stunde erneut per Kopf nach einem Eckball. In Minute 71 bekam der FC nach Foul an Rick einen Freistoß nähe der Strafraumgrenze zugesprochen. FC-Spielertrainer Kilic Görgülü bedankte sich und schlenzte den Ball zum 1:7 in's Tor. Chancen gab es im Minutentakt, ehe Manuel Kalbas in Minute 83 mit einer feinen Einzelleistung auf 1:8 erhöhte. Fünf Minuten vor Schluss setzte sich der eingewechselte Niclas Schallenberg nach Zuspiel von Spielführer Christopher Wüst durch und knallte den Ball zum 1:9 in den Winkel, ehe Spielertrainer Julian Phillips seine überragende Leistung mit Kopfballtreffer Nummer 4, erneut nach einem Eckball, krönte und das Ergebnis damit zweistellig machte. Referee Horst Schuierer leitete eine faire Partie und erledigte seine Aufgabe absolut souverän. Der FC Steinbach kommt zu einem in der Höhe hochverdienten Auswärtssieg, setzt damit zum Saisonauftakt ein riesen Ausrufezeichen und grüßt von der Tabellenspitze. Jetzt gilt es, den Schwung in die nächsten Partien mitzunehmen und dort weiter zu machen, wo man diesen Sonntag in Münster aufgehört hatte. Kommenden Sonntag gastiert der TuS Haintchen in Steinbach. FCS: Demus - Weyer, Wüst (C), Phillips, Leber - Jung, Kalbas, Görgülü - M. Duchscherer, Lang - Rick (Brendl, te poel, Schallenberg) Tore: 0:1 Rick (14'), 1:1 Cinar (26'), 1:2 Phillips (28'), 1:3 Kalbas (34'), 1:4 M. Duchscherer (38'), 1:5 Phillips (41'), 1:6 Phillips (60'), 1:7 Görgülü (71'), 1:8 Kalbas (83'), 1:9 Schallenberg (85'), 1:10 Phillips (86') Reserven: SV Münster II - FC Steinbach II 0:9 - Tore: 3x Schallenberg, 2x Reitz, 2x Richter, Schmidt, Brommer Quelle. FLW24.de

Die nächsten Termine

Sa Jun 30 @14:00 - 12:00AM
5. Fussbal- Nachtturnier
Sa Aug 11 @11:00 - 01:00PM
Jugend-Schnuppertraining

Wer ist online

Aktuell sind 175 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher seit 24.08.2010

Heute10
Gestern30
Woche113
Monat648
Insgesamt71714

Tennis Abteilung

Neuigkeiten
Mannschaften
Informationen

Anmelden

Wetter