Nachtrag zum Derby gegen den TuS Haintchen vom So, 25.09.2011

Am Sonntag den 25.09.2011 spielte der SV Münster gegen  Nachbarn aus Haintchen  und unterlag im kleinen Derby der Gemeinde  Selters/Ts nach 90 Minuten mit 2:0 Toren.

 

In einem jederzeit fairen Derby setzte sich Haintchen verdient durch. Münster agierte vor allem in der Offensive zu harmlos. Quelle Mittelhessen.de

Münster spielte mit: Erwe, Haberlick Eiko, Haibach, Haberlick Eric (82. Min. Oezdemir), Szufrajda, Stehning, Pilling, Cinar Sercan, Cinar Oezgen,  Michel José, Fink

Tore: 70. Min 1:0 Carlos Blazquez; 80. Min 2:0 Tim Molsberger

Die Münsterer Reservisten fuhren einen ungefährdeten 8:3 Sieg im Derby in Haintchen ein. Den Torreigen begann Christian Hauck bereits nach wenigen Minuten: Wenz spielte Oezdemir auf rechts frei, der bis zur Gundlinie zog und den Ball zum kurzen Pfosten passte. Hauck drückte den Ball im Stil eines Klassestürmers in Bedrängnis über die Linie. Wenig später markiert Komorowski per direkt verwandelten Freistoß von halblinks aus etwa 18 Metern das 0:2. Haintchen steckte in dem unterhaltsamen Spiel aber nie auf und konnte, als Wenz verletzungsbedingt vom Spiel war, die kurze Feldüberlegenheit geschickt ausnützen und auf 1:2 verkürzen. Aber noch vor der Pause konnte Oezdemir den alten Abstand wieder herstellen.

Kurz nach dem Wechsel erhöhte Komorowski auf 1:4. Mann könnte meinen das wars, aber die robust auftretenden Haintchener konnten durch Flohr auf 2:4 erneut verkürzen, nachdem Keeper Hauptvogel D. Nocker auf Höhe des Elfmeterpunktes regelwiedrig von den Beinen holte. Aber die Laubustaler waren heute gut aufgelegt und Komorowski schoss ein schönes 2:5 in dem er erst den Ball über den Gegner lupfte und dann trocken abschloss, fast so wie Paul Gascoine bei der Vorrunde der EM 1996. Direkt danach das 2:6 durch Oezdemir nach schönem Solo und Gewaltschuß aus spitzem Winkel. Das 2:7 war ein weiters schönes Tor durch Wenz, der nach einem Eckstoß von Komorowski aus 16 Metern Volley die Kugel unter die Latte nagelte. Den Schlußpunkt machte dann Komorowski mit seinem dritten Tor zum 3:8. Das zwischenzeitliche 3:7 der Gastgeber war nur Ergebniskosmetik. Bericht von Kai Wenz

Münster spielte mit: Hauptvogel, Alp, Hauck, Komorowski, Lehn, Michel Daniel, Nickel, Oezdemir, Sener, Wenz, Lohr

Tore: 10. Min 0:1 Hauck, 24. Min 0:2 Komorowski, 28. Min 1:2, 32. Min 1:3 Oezdemir, 47. Min 1:4 Komorowski, 55. Min 2:4, 59. Min 2:5 Komorowski, 68. Min 2:6 Oezdemir, 70. Min 3:6, 73. Min 3:7 Wenz, 80. Min  3:8 Komorowski

Die nächsten Termine

Sa Aug 18 @11:00 - 12:00PM
Schnuppertag Jugend
So Aug 19 @15:00 - 05:00PM
RSV Weyer III - SG Nord II
Fr Aug 24 @18:30 - 12:00AM
Kirmes 2018

Wer ist online

Aktuell sind 175 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher seit 24.08.2010

Heute32
Gestern36
Woche184
Monat681
Insgesamt72830

Tennis Abteilung

Neuigkeiten
Mannschaften
Informationen

Anmelden

Wetter