Münster-Werschau 0:1, II. glücklich zum Punktgewinn

Am Sonntag den 30.10.2011 spielte der SV Münster gegen den Werschauer SV und musste nach 90 Minuten eine 0:1 Heimniederlage verkraften.

 

Die Zuschauer sahen eine schwache C Liga Begegnung in der die Gäste in der 16. Minute, wenn auch durch gütliche Mithilfe von Keeper Hauptvogel, durch einen Kopfball von Kaya mit 0:1 in Führung gingen. Danach entwickelte sich ein Spiel in dem es auf beiden Seiten zu fast keinen nennenswerten Torchance kam. Dennoch sah man bei den Gästen das bessere Spiel in Form von Passsicherheit und auch im läuferischen Bereich. Nur der Abschluss bzw. das Herausspielen von Torchancen lies zu wünsche übrig. Somit wechselte man nach 45 Minuten mit einer dünnen 0:1 Führung für die Gäste die Seiten.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Werschau die bessere Mannschaft ,die mit zunehmendem Spielverlauf auch das Heft sicher in der Hand hielten. Münster nur am reagieren und nicht in der Lage das Spiel nach vorne zu gestalten, so dass es nach 90 Minuten beim jetzt auch verdienten 0:1 für die Gäste blieb.

Fazit: Torchancen beiderseits Mangelware. Und dennoch geht nach dem geschenkten Führungstreffer für die Gäste der Sieg am Ende in Ordnung. Münster machte nicht genug um das Spiel erfolgreicher gestalten zu können.

Münster spielte mit: Hauptvogel, Haberlick Eiko, Haibach, Haberlick Eric, Schariflou, Fink, Cinar Oezgen, Oezdemir, Haus, Philippsen, Nickel (75. Min Ketter) 

Tore: 16. Min 0:1 Kaya Bünyamin (Kopfball)

Die Reserve des SV Münster spielte ebenfalls gegen den Werschauer SV und  muss sich mit einem 1:1 zufrieden geben bzw. kann von Glück sagen einen Punkt behalten zu können.

Bereits nach nur fünf gespielten Minuten kann Wenz die Kugel in den Maschen der Gäste versenken. Vorausgegangen war ein schöner Pass von Horn, der Wenz schön in die Gasse spielte und dieser per Alleingang die Führung markieren konnte. Danach aber war das anfangs noch gute Kombinationsspiel der Heimelf gänzlich passe und die Gäste kamen immer  besser in die Begegnung. Aber auch hier konnten sie die Gäste zunächst keine zwingenden Torchance erarbeiten. So blieb es Komorowski in der 35. Minute vorbehalten die 2. und größte Chancen für Münster zum 2:0 zu bekommen. Doch er scheiterte an sich und am Torwart womit man mit einer 1:0 Führung für Münster die Seiten wechselte.

Nach dem Pausen-Tee kommen die Gäste besser in die zweite Hälfte zurück und haben das Zepter fest in der Hand. Münster in die eigene Hälfte gedrückt und nur noch mit Kontern aktiv. In der 50. Minute zeigte wieder Komorowski einen schönen 17 m Flachschuss, doch der Torwart der Gäste zeigt sich auf seinem Posten.

Glück für Münster in der 65. Minute als Fink einen Schuss nicht richtig festhalten kann und dieser so an den rechten Pfosten klatscht von dem er aber jetzt sicher von Fink gehalten werden kann.

Die jetzt immer besser ins Spiel kommenden Gäste werden in der 76. Minute auch für ihr gutes Spiel belohnt und können den Ausgleich markieren wenn auch hier Libero Lehn der Kugel die entscheidende Richtungsänderung gibt.

Unrühmlicher Höhepunkt in der 88. Minute mit der roten Karte für Komorowski wegen grober Dummheit ehe der Schiedsrichter das Spiel nach 90 Minuten beendet.

Fazit: Münster mit glücklichem Punktgewinn gegen Gäste die zu keiner Zeit aufgaben und sich ihrerseits den Punkt mehr als verdient haben.

Münster spielte mit: Fink, Alp, Kaiser, Baus, Lehn, Komorowski, Wenz (46. Min. Michel Daniel), Sener (56. Min Lehmann), Beer Th. (68. Min Hauck), Horn, Ketter

Tore: 05. Min 1:0 Wenz, 76. Min 1:1

bes. Vorkommnis: Rot für Komorowski in der 88. Minute

Die nächsten Termine

So Aug 25 @13:00 - 03:00PM
WolfenhausenII/Weyer III - SV Bad Camberg II
Di Aug 27 @19:30 - 09:30PM
WolfenhausenII/Weyer III - Werschaeur SV II
Di Sep 03 @19:30 - 09:30PM
TUS Drommershausen - WolfenhausenII/Weyer III

Wer ist online

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher seit 24.08.2010

Heute29
Gestern48
Woche318
Monat789
Insgesamt87562

Tennis Abteilung

Neuigkeiten
Mannschaften
Informationen

Anmelden

Wetter