Kapitän Eiko Haberlick rettet Punkt gegen Runkel, Zweite sicher zum Sieg.

Am 1. Advent, Sonntag den 27.11.2011, spielte der SV Münster gegen den FSV Runkel und trennte sich nach 90 Minuten mit  einem 1:1 Unentschieden.

 

Im Kellerduell der Kreisliga C Limburg/Weilburg Gr. 1 können die Gäste von der Lahn schnell in der 05. Minute mit 0:1 in Führung gehen. Nach schönem Angriff über rechts kann Trauth ungehindert flach nach innen passen wo ein Mitspieler von ihm, genauso frei das Spielgerät quer zu Roman Kreis weiterleiten kann. Der Mittelstürmer des FSV vollendet den Angriff, ebenfalls völlig frei stehend, sicher und platziert unten links zum 0:1 für die Gäste. Keeper Erwe hat hier keine Abwehrchance.

In der 20. Minute zeigt Erwe sein ganzes Können und kann eine Bogenlampe eines Runkler Angreifers nach erfolgtem Einwurf für Runkel noch gerade so über die Querlatte zur Ecke lenken, die aber in ihrem weiteren Verlauf nichts Zählbares für den FSV Runkel einbringt. Drei Minuten später die erste Chance zum Ausgleich für den SV M durch Ketter, der aber mit einem Drehschuss am gut reagierenden Torwart der Gäste scheitert. In der 30. Minute zeigt der 10 er der Gäste einen schönen Freistoß, den aber Erwe sicher zur Ecke parieren kann. Auch diese bringt nichts weiter für die Gäste ein. In der 36. Minute die zweite Gelegenheit für Münster. Nach Flanke von links durch Alex Baus legt Ketter Stehning die Kugel auf Höhe des 16 Meterraumes auf, dieser verzieht aber seinen Abschluss über die Kiste der Gäste wodurch man mit einer 0:1 Führung für die Gäste in die Pause geht.

Runkel bis dato das Team mit den besseren spielerischen Momenten und so auch verdient in Führung. Münster wie so oft zu Hecktisch im Spielaufbau, Eckbällen die hinterm Tor landen und Freistoßvarianten, denen klare Absprachen fehlen.

Nach dem Wechsel kommen die Hausherren besser ins Spiel, da sich die Gäste unverständlicherweise mehr in ihre eigene Hälfte zurückziehen. Man hat als Betrachter den Eindruck der FSV Runkel wolle das Spiel so über die Runden bringen und evtl. versuchen mit Kontern den Sack zuzumachen. In der 56. Minute kommt Oezdemir im Strafraum zu Fall und es gibt einen mehr als schmeichelhaften Foulelfmeter. Nur eine Minute später schlägt die Stunde von Keeper Weckert auf Seiten der Gäste, der einen ,allerdings auch schwach in die Mitte des Tores getretenen  Strafstoß von Philippsen halten kann.

Damit steht es weiterhin 0:1 für die Gäste, die im Verlauf der zweiten Hälfte fast gar nicht mehr für Akzente in diesem Spiel sorgen. Münster auf der anderen Seite rennt kopflos an und kommt so ebenfalls zu wenigen Torchancen. So dauert es bis zur 89. Minute bis Kapitän Eiko Haberlick per Sonntagsschuss den 1:1 Ausgleich markieren kann.

Nach drei Eckbällen in Folge kommt der Ball zu Haberlick, der ihn unhaltbar aus ca. 25 Metern im linken oberen Torwinkel versenkt und somit auch den Endstand von 1:1 festlegt.

Fazit: In einem schwachen C Liga Spiel trennen sich beide Mannschaften “leistungsgerecht“ mit 1:1 Unentschieden, da beide Mannschaften mit Torchancen geizen. Münster benötigt einen Sonntagschuss zum glücklichen Ausgleich. Runkel versäumt es durch ihre Defensivtaktik in der zweiten Hälfte das Spiel für sich zu entscheiden.

Münster spielte mit: Erwe, Haberlick Eiko, Haibach, Haberlick Eric, Baus, Fink Pierre (78.. Min Lehn),Cinar Oezgen, Oezdemir, Ketter (70. Min Michel Daniel), Philippsen (90. Min Hauptvogel), Stehning

Tore: 05. Min 0:1 Roman Kreis, 89. Min 1:1 Eiko Haberlick

Bes. Vorkommnis: Weckert (FSV Runkel) hält Foulelfmeter von Philippsen in der 57. Minute.

Die Reserve des SV Münster spielte ebenfalls gegen den FSV Runkel und siegt am Ende mit 4:1 Toren.

Schon sehr früh in der 2. Minute gegen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Torschütze ist Nickel, dem eine Flanke abrutscht und mit Hilfe des Libero und des gegnerischen Torwartes den Weg ins Tor der Gäste findet.

Nach 22 Minuten steht es bereits 2:0, wieder durch Nickel, der die Kugel nach Zuspiel von Laux schön im langen Eck des FSV Runkel unterbringt.

Nur sieben  Minuten später fast eine Dublette wie beim 2:0, doch hier zeigt sich der Torwart auf dem Posten und kann das 3:0 noch gerade so verhindern. Münster fortan zwar Feldüberlegen macht aber hieraus zu wenig, so dass man in der 43. Minute nach Foul von Keeper Fink einen Elfmeter gepfiffen bekommt und in der  44. Minute den Anschlusstreffer mit dem 1:2 erhält. Somit muss man mit einem dünnen 2:1 in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel zunächst die Gäste besser im Spiel zurück und Fink muss nach einer Stunde sein ganzes Gewicht in de Wagschale werfen um gegen den 8 er der Gäste den Ausgleich zu verhindern. Acht Minuten später die Vorentscheidung für Münster nach einem Konter den Laux sicher verwandelt. Alleine auf dem Weg zu Tor fällt der Torwart der Gäste beim zurücklaufen über seine Beine und macht so Laux den Weg zum Tor frei, der sicher mit dem 3:1 auch sogleich bedankt.

Den Sack endgültig zu macht wiederum Laux in der 73. Minute per Abstauber nach dem Nickel mit seinem Abschluss noch kurz zuvor am Keeper gescheitert war.

Daniel Michel trifft in der 77. Minute nur noch den Pfosten, so dass es beim 4:1 für Münster bleibt und die Gelb Schwarzen nach 90 Minuten das Feld als Sieger verlassen können.

Fazit: Münster zwar stark ersatzgeschwächt in die Begegnung gestartet, dennoch am Ende mit klarem Sieg gegen eine Runkler Zweite die stark verbessert als sonst aufgetreten ist.

Münster spielte mit: Fink Marcel, Alp, Moritz, Kaiser, Lehn, Hauck, Nickel (73. Min Schaaf) , Hauptvogel, Laux, Ott, Michel Daniel

Tore: 02. Min 1:0 Nickel, 22. Min 2:0 Nickel, 44. Min 2:1 (Foulelfmeter), 68. Min 3:1 Laux, 73. Min 4:1 Laux

Die nächsten Termine

So Sep 29 @13:00 - 03:00PM
TUS Linter II - WolfenhausenII/Weyer III
Do Okt 03 @13:00 - 03:00PM
WolfenhausenII/Weyer III - FC Rubin Limburg/Weilburg II
So Okt 06 @10:00 - 05:00PM
Schleifchenturnier

Wer ist online

Aktuell sind 157 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher seit 24.08.2010

Heute42
Gestern67
Woche42
Monat1062
Insgesamt89258

Tennis Abteilung

Neuigkeiten
Mannschaften
Informationen

Anmelden

Wetter