Drucken

Weyer III mit erstem Saisonsieg und wie !!!

Am Sonntag den 16.09.2018 spielten die Laubustaler Jungs zu Hause gegen den SV Thalheim II. Das Spiel wurde zunächst auf Wunsch des Gegners, der für das Spiel welches eigentl. am Samstag hätte gespielt werden sollen nicht genug Personal zur Verfügung hatte, auf Sonntag verlegt.

Da auch die erste Mannschaft des SV Thalheim gegen Weyer II spielte und die erste Mannschaft der RSV Weyer bereits am Samstag gespielt hatte lag es so nahe das Spiel ebenfalls in Weyer stattfinden zu lassen.

 

Um das Fazit schon Vorweg zu nehmen waren die Laubustaler Jungs heute von Beginn an Herr im Haus und von der ersten Minute an das bessere Team welches auch als hochverdienter Sieger nach 90 Minuten vom Feld ging. Das man aber sogar beim ersten Sieg der Saison noch zweistellig siegen konnte hatten man im Vorfeld wahrlich nicht erwarten können.

Nach 13 Minuten nahm sich Henrik Schmitt ein Herz und zimmerte die Kugel aus gut und gern 30 m aufs Tor. Der Ball schlug unter der Querlatte ein und es stand somit 1:0.

Nur drei Minuten später brachte es Haymann fertig die Latte aus kurzer Distanz zu treffen was wirklich schwerer war als das fast verwaiste Tor. Wieder nur 2 Minuten später galang nach Doppelpass mit Kevin Schönbach Malte Weber das 2:0.

In der 23. Minute erhöhte Lukas Beul ohne Mühe per Abstauber auf 3:0.

Den schönsten Angriff im Spiel sahen die Zuschauer in der 35. Minute über Sven Gleißner, Lukas Beul und Henrik Schmitt der final das 4:0 einlochte.

Nur eine Minute später entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter für die Gäste welcher doch eher umstritten war. So war es Sherwin Dimot der zum 4:1 einnetzen konnte.

Fast mit dem Halbzeitpfiff gelang Henrik Schmitt, der später verletzt ausscheiden musste, GUTE BESSERUNG!, das 5:1 nachdem Schönbach das Spielgerät im Mittelfeld stark erkämpft hatte.

Nach der Pause dauerte es gerade man 2 Minuten und Kevin Schönbach gelang das 6:1 nach einer Ecke von Lukas Beul.

In einem nun mehr als nur einseitigen Spiel zimmerte dann Malte Weber in der 71. Minute  das 7:1 unter die Latte.

Der eingewechselte Baydar Aljbori erhöhte per Doppelschlag in der 64. und 67. Minute auf 9:1 ehe der ebenfalls eingewechselte Benni Govor ja eine 1000 % tige Torchance liegen liess.

Den Schlusspunkt setzte Marcel Ebel wieder unter die Latte was den Endstand von 10:1 festlegte.

Vorher hatte Baydar Aljbori noch den rechten Aussenpfosten getroffen.

Bereits am kommenden Donnerstag geht es weiter mit dem Heimspiel gegen den aktuell 4. platzierten FCA Niederbrechen III.


Besucher seit 24.08.2010

Heute25
Gestern78
Woche160
Monat478
Insgesamt78068

Tennis Abteilung

Neuigkeiten
Mannschaften
Informationen

Anmelden

Wetter