Drucken

Personalmangel zwingt Weyer III in die Knie

Aufgrund akutem Personalmangel bei Weyer II und III musste man das Spiel der Laubustaler Jungs also Weyer III am gestrigen Sonntag in Gräveneck gegen die FSG Seelbach/Gräveneck II abschenken. Somit konnte wenigsten Weyer II mit Spielern von Weyer III aufgefüllt sein Spiel absolvieren. Am Ende

holte man mit dieser Multi Kulti Truppe, die so logischwerweise noch nie zusammen gespielt hatte, einen verdienten Punkt in der Fremde und "klaut" dem  Tabellendritten der A Liga noch zwei Zähler.

 

Das man es mit dem vorhandenen Personal gut machte zeigt auch der Bericht des Gegners. Quelle Homepage TUS 1905 Seelbach:

Spielbericht : FSG GRÄVENECK/SEELBACH - RSV WEYER II  0 : 0

Die zweikampfstarken Gäste liessen die FSG Akteure in ihrer Spielkreativität überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Die robusten Gäste verteidigten geschickt und erarbeiteten sich vor allem in der 1.Halbzeit auch Torchancen. Zwei davon vergab der agile Baydar Aljbori (12./27.). Beste FSG Chancen vergaben Till Nierfeld (43.)der von halbrechts aus spitzem Winkel übers Tor schoss und Miles Oesterling (56.) der halblinks aus 10m über den Kasten zielte. In der 2. Hälfte dominierte die FSG, ohne ihre Überlegenheit aber in Tore umzumünzen. Fazit: Auch in Unterzahl (hier muss es Überzahl heissen, da ein Spieler der Gäste vom Feld flog) gelang es der FSG heute nicht den Abwehrriegel der Gäste zu knacken, die zu einem verdienten Punkt kamen.

Tore: keine

 

Besucher seit 24.08.2010

Heute19
Gestern38
Woche250
Monat744
Insgesamt77011

Tennis Abteilung

Neuigkeiten
Mannschaften
Informationen

Anmelden

Wetter